Race #01 – Nürburgring

Es geht endlich wieder los! Morgen startet unser erstes Saisonrennen auf dem Nürburgring.
Wir freuen uns auf eine hoffentlich wieder spannende GT3 Saison, in der einiges neu ist.

Die Meisterschaft

Nach 2 Rennen ist in der Meisterschaft noch alles offen. Wie bereits erwartet, kämpfen in dieser Saison gleich mehrere Fahrer um die vorderen Plätze. So konnte sich Meiko Mantey seinen ersten Sieg bei den United-Simracern in Spa sichern.

Die Strecke

Das nächste Rennen findet mal wieder auf dem traditionsreichen Kurs von Brands Hatch statt, einer Strecke, auf der die United-Simracer bereits in AC und ACC häufiger zu Gast waren. Die “Rennstrecke” gibt es hier seit 1926, damals war es allerdings noch eine Grasbahn. Durch Zufall hatten Radfahrer das Grundstück entdeckt, welches zur “Brands Hatch Farm” gehörte und die zuvor noch zu Trainigszwecken vom Militär genutzt wurde.

1928 gab es das erste überlieferte Rennen, in welchem Läufer gegen Radfahrer angetreten sind. Den Sieg sicherten sich überraschenderweise die Läufer. Die Strecke zog irgendwann auch Motorradfahrer an, aufgrund des 2. Weltkriegs fand jedoch kaum noch Motorsport statt.1950 erhielt die Strecke dann endlich einen Asphaltbelag, damit die Formel 3 (zu diesem Zeitpunkt mit 500-cm³-Motorradmotoren) hier fahren konnte.

“Why the authorities spend millions of pounds trying to turn Silverstone into a great circuit when we have one already in Brands Hatch is a mystery to me.”

Murray Walker

Die Streckenführung von 1950 entspricht in großen Teilen noch der heutigen “Indy”-Variante des Kurses, wurde jedoch bis 1954 gegen den Uhrzeigersinn gefahren. In den Folgejahren fanden immer mehr Veranstaltungen für 2 und 4 Räder statt und die Strecke wurde Stück für Stück ausgebaut und erweitert.

Nach dem Verkauf der Strecke fand ab 1960 der Bau der längeren Grand Prix-Strecke statt, die sehr ähnlich ist zum heutigen Streckenverlauf. 1964 konnte endlich das erste Formel 1 Rennen, der Große Preis von Europa, hier stattfinden. Die Sicherheit der Strecke war jedoch stets ein Problem und es kam zu einigen Todesfällen, unter anderem verunglückte Jo Siffert hier im Jahr 1971. Man reagierte hierauf mit einigen Umbauten, speziell in Kurve 1 (Paddock Hill Bent). Das letzte Formel 1 Rennen fand 1986 statt. Erneut gab es am Start einen schweren Unfall, bei dem sich Jacques Laffite schwer verletzte.

Bis 1992 fuhr noch die Formel 3000 in Brands Hatch, danach rückten mehr die Motorradrennen rund um die “World Superbike” Meisterschaft in den Mittelpunkt. Stars wie Carl Fogarty, Neil Hodgson und James Toseland zogen viele Zuschauer an die Strecke.

Nach weiteren Verkäufen und Modernisierungen gelang des den Streckenbetreibern 2006 mit der WTCC und DTM auch wieder internationale Rennserien nach Brands Hatch zu holen.

Zu den wichtigsten Veranstaltungen zählt aktuell neben den Britischen Tourenwage- und Superbike Meisterschaften auch die GT World Series. Deshalb haben wir auch die Möglichkeit, diese Strecke in ACC zu nutzen.

Vorschau auf das Rennen

Der Saisonauftakt ist mit 60 Minuten gleichzeitig das kürzeste Rennen in dieser Meisterschaft. Da der Nürburgring fast allen Fahrern sehr gut bekannt ist, sieht es so aus, dass vor allem im Mittelfeld die Zeiten wieder sehr eng beieinander liegen. Ganz wichtig wird das Thema Reifenverschleiß bei den extrem warmen Temperaturen werden. Ein Boxenstopp ist (ausnahmsweise) in diesem Rennen nicht vorgeschrieben, somit werden die meisten wahrscheinlich versuchen auf einem Reifensatz durchzufahren. Die Gefahr, dass die Reifen gegen Rennende einbrechen, ist hierbei allerdings ziemlich groß.

Livestream: auf Rennzeit-TV

NameBrands Hatch Circuit
Länge3,908 KM
Quali19:00 Uhr
Rennenca. 19:25
Rennlänge70 min.
BoxenstopfensterNein
 PflichtboxenstopJa
Beitragsbild © United-SimRacer.eu
Streckeninfos RacingCircuits.info

Schreibe einen Kommentar

Kommende Veranstaltungen