Rennen2 – Suzuka

Der Suzuka International Racing Course (jap. Suzuka Sakitto für Suzuka Circuit) ist eine Rennstrecke in der Nähe der Stadt Suzuka in Japan, unweit von Nagoya. Der Kurs wurde 1962 vom Automobilhersteller Honda nach einem Plan des niederländischen Rennstreckendesigners Hans Hugenholtz als Teststrecke errichtet, mitsamt einem Vergnügungspark namens Motopia Park für die Mitarbeiter und ihre Familien.

Die Strecke ist in ihrer jetzigen Form 5,807 km lang. Zudem gilt sie als eine der fahrerisch anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt, da sie viele Richtungswechsel und fast alle Kurventypen enthält: Langsame, mittelschnelle und schnelle Kurven wechseln sich in Suzuka ab. Besonders die „S-Curves“ hinter dem Fahrerlager und die schnelle Linkskurve „130R“ nach einer langen Geraden fordern den Fahrern eine Menge Können ab.

In Suzuka wurden zwischen 1987 und 2014 bisher 26 Große Preise von Japan der Formel 1 ausgetragen. Da dieser Grand Prix im Terminkalender der Formel-1-Saison traditionell eines der letzten Rennen ist, wurde hier bereits elf mal die Weltmeisterschaft entschieden. Legendär sind die Duelle der großen Rivalen Ayrton Senna und Alain Prost, die in Suzuka dreimal im direkten Kampf um die Weltmeisterschaft aufeinandertrafen und dabei zweimal miteinander kollidierten.

Nach dem ersten Testrennen in Monza können wir gespannt sein mit welchen Boliden die Kontrahenten diesmal an den Start gehen, oder ob einige schon ihre Wahl gtroffen haben.

NameSuzuka International Racing Course
Länge5,807 KM
Renn-länge70 min.
Boxenstopfenster10 Minuten, zwischen Minute 30 und 40
  

Streckeninfos © by Wikipedia

Schreibe einen Kommentar