Rennen 3 – Zandvoort

Circuit Park Zandvoort ist eine, direkt an der Nordsee gelegene, Motorsport-Rennstrecke nahe dem niederländischen Ort Zandvoort. Sie wurde 1948 zum großen Teil von Johannes „Hans“ Hugenholtz (auch bekannt als John Hugenholtz), dem Vater des Spyker-Cars-Vorstandsvorsitzenden Hans Hugenholtz jun., entworfen.

Charakteristisch ist die „Achterbahnfahrt“, da es stetig über Hügel, aber auch tückische Kuppen und Bodenwellen geht. Ebenfalls sehr speziell ist der ständig vorhandene Dünensand, der vom Küstenwind auf und über die Fahrbahn geweht wird.

Der ursprüngliche Streckencharakter, der ursprünglich knapp 4,2 km langen Rennstrecke, besteht hauptsächlich aus schnellen Kurven und einer Haarnadelkurve nach Start und Ziel. 1998 wurde der Kurs das letzte Mal umgebaut und auf seine heutige Länge von 4,307 km erweitert.

Die Strecke wird immer noch für verschiedene Rennveranstaltungen wie beispielsweise auch die DTM und die Tourenwagen-Weltmeisterschaft genutzt. Die United-Simracer waren hier zuletzt am 11.03.2018, noch mit der Vorgänger SIM Assetto Corsa, zu Gast und man darf schon gespannt sein wer bei einem neuen, so hochkarätigem Fahrerfeld diesmal die Lorbeeren mit Assetto Corsa Competitione einsammeln wird.

NameCircuit Park Zandvoort
Länge4,307 KM
Renn-länge70 min.
Boxenstopfenster10 Min. zwischen Minute 30 und 40
  

Streckeninfos © by Wikipedia

Schreibe einen Kommentar