Lauf #5 Silverstone

Das 5. Saisonrennen der United Simracer in der ACC Saison 2020 wird auf dem berühmten Silverstone Circuit stattfinden.

Die Strecke entstand auf dem Gelände eines 1943 errichteten Militärflugplatzes der britischen Luftstreitkräfte, der Royal Air Force Station Silverstone (kurz RAF Silverstone).

Drei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde das Areal 1948 zu einer Rennstrecke umfunktioniert, die ersten Rennen wurden noch auf den Startbahnen ausgetragen. Dabei bestand der Kurs praktisch nur aus langen Geraden und engen Haarnadelkurven.
1949 verlegte man die Rennen auf die Verbindungsstraßen, die die Start- und Landebahnen umgeben. Dieses Layout blieb für die nächsten 35 Jahre nahezu unverändert bestehen. 1975 wurde eine weitere Schikane eingefügt, um die Geschwindigkeit vor der Woodcote-Kurve zu reduzieren. 1987 kam eine Kuppe vor der Bridge-Kurve hinzu. Zwischen den Grand Prix 1990 und 1991 wurde die Strecke komplett neu gestaltet. Die Landebahnen befinden sich auch heute noch im Infield der Rennstrecke und werden zum Teil noch benutzt.

Für die Saison 2010 wurde die Strecke umgebaut. Der neue „Silverstone-Arena“ genannte Streckenteil führt nach der Abbey-Schikane rechts in Richtung Becketts und geht von dort in einer Spitzkehre über eine lange Gerade zur Priory-Kurve. Dadurch fällt die berühmte Bridge-Kurve vom Streckenplan weg. Die neue Strecke wurde um 760 Meter auf 5,901 km verlängert und besteht aus 18 Kurven. Die für 5,7 Millionen Euro errichtete Silverstone-Arena wurde Ende April 2010 offiziell eingeweiht.

In der langen Geschichte der Rennstrecke kam es immer wieder zu außergewöhnlichen Momenten. Egal ob Wetterchaos, Flitzer oder Reifenschäden kurz vor dem Ziel – Silverstone ist immer für eine Überraschung gut.

Dabei ist der Kurs sowohl fahrerisch, als auch vom Setup eine besondere Herausforderung. Die Mischung aus Highspeed-Kurven, langsamen Ecken in der Silverstone-Arena und einigen Geraden erfordert einen guten Kompromiss.

Die United-Simracer fahren zum ersten Mal seit 2017 wieder auf dieser Strecke und Spannung ist für das kommende Rennen garantiert.
Nach 4 Saisonrennen sind die Meisterschafts-Favoriten nur wenige Punkte voneinander getrennt und es gab bereits 4 unterschiedliche Sieger.
Das Rennen vor 2 Wochen in Monza hat außerdem gezeigt, dass verschiedene Strategien über die Renndauer von 1:10 Std. erfolgreich sein können. Angesichts der vielen schnellen Kurven in Silverstone wird es interessant zu beobachten, ob sich mehr Fahrer für einen Reifenwechsel beim Boxenstopp entscheiden.

Einen Livestream gibt es am 06.09. ab 19:00 Uhr selbstverständlich wieder bei Rennzeit TV .

NameSilverstone Circuit
Streckenlänge5,891 KM
Rennlänge70 min.
Besonderheitzwischen der 30 – und 40 Minute – Pflichtstop

Streckeninfos © by Wikipedia

Beitragsbild © United-SimRacer.eu

Schreibe einen Kommentar